Wozu ist Angst, Sorge und Zweifel gut?

Angst kennt wohl jedes Lebeweisen auf dieser Erde. Zweifel und Sorgen sind Gefühlszustände, die viele Menschen blockieren. Wie können wir diese inneren Zustände in konstruktive Energien umwandeln?

Das Wichtigste gleich mal vorweg: 

  • Ängste
  • Sorgen und
  • Zweifel

sind für gar nichts gut!

Ganz im Gegenteil. Sie schwächen den Körper, die Seele und den Geist. Sie schränken die eigene Lösungskompetenz ein.

Angst gibt es nicht wirklich und sie ist eine Illusion. Angst ist sozusagen eine Beschreibung für einen momentanen inneren Zustand. Dieser Zustand kann sich in wenigen Augenblicken wieder verändern. 

Wenn wir uns fragen: "Was ist wohl das Gegenteil von Angst?"

So würden viele Menschen antworten: Mut!

Doch ich bin anderer Meinung. Stell dir doch bitte mal folgende Szene vor:

Der hungrige Löwe greift die friedlich grasende Gazelle an und diese stellt sich ganz mutig dem Löwen entgegen. 

mutige Gazelle

Wir sind uns hier wohl einig, dass in dieser Situation Mut das Ende der Gazelle bedeuten würde.

Was also brauchen wir, um Ängste wirklich in den Griff zu bekommen? Oder anders gefragt: Was brauchen wir, damit wir der Gefahr konstruktiv begegnen können?

Denn eines weiß ich ganz gewiss: "Gefahren können wir nicht verhindern!"

Das Einzige was wir wirklich tun können, ist "Vertrauen" in uns aufzubauen.

Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit einer sehr schönen Metapher bedienen. 

Stellen wir uns doch mal vor, dass es Dunkelheit gar nicht gibt. 

Dunkelheit ist nur eine Bezeichnung für das Fehlen von Licht. Der aufmerksame Geist erkennt das daran, dass Dunkelheit nicht erzeugt werden kann. Bis heute gibt es noch keine Dunkelbirne. Es gibt auch keinen Schalter, mit dem Dunkelheit angemacht werden kann.

Ich habe also bis heute noch keine 100 Watt Dunkelheitsbirne gesehen. 

Beim Licht ist das anders. Licht kann eingeschaltet werden. Es gib 40 Watt, 60 Watt und sogar 100 Watt Lichtbirnen. Die Birne kann in einen Stromkreis eingebunden und mit einem Schalter aktiviert werden. 

Genauso funktioniert Angst. Man kann Angst nicht einschalten oder in sich erzeugen, obwohl das viele Menschen, ja sogar 

  • Ärzte
  • Psychologen
  • Psychotherapeuten

glauben. Doch die Wahrheit ist, dass Angst nicht einfach so aktiviert werden kann. 

Umgekehrt kann Angst auch nicht bekämpft werden. Genauso gut wie Dunkelheit nicht bekämpft werden kann. 

Es gibt bis heute noch keine therapeutische Methode, mit der Angst wirklich bekämpft oder sogar besiegt werden kann.

Es gibt keine Wundermethode, mit der Ängste, Sorgen und Zweifel einfach weggezaubert werden können. Was es sehr wohl gibt sind Methoden, mit denen Vertrauen, Selbstkompetenz und Zuversicht erzeugt werden kann.

Click to Tweet

Das einzige was wir in Situationen der Angst tun können, ist das Vertrauen des Menschen stärken und gleichzeitig nimmt die Angst ab. 

Doch leider verstehen das die meisten Therapeuten und Ärzte nicht. Sie verschreiben Medikamente und machen dadurch alles nur noch schlimmer. 

Die beste Therapie oder das Gegenmittel gegen Angst ist, das Vertrauen zu erhöhen.

Am wirkungsvollsten ist das Vertrauen ist die alles umfassende große Kraft des Lebens.

Das ist jene Kraft, die uns alle hier erschaffen hat. Diese Kraft wird uns nie vergessen. Mit dieser Kraft ist jedoch keine Religion gemeint. Denn ausnahmslos alle Religionen wurden von den Menschen erschaffen. 

Was hier gemeint ist, ist die Urkraft der natürlichen Schöpfung.

Kostenloses Erstgespräch - auch online

Ich nehme mir gerne Zeit für ein erstes Kennenlernen bei dem es ganz um SIE und ihre individuelle Situation geht. So können wir beide feststellen, ob mein Zugang Ihnen weiterhilft.

Menschen, die nicht an diese große Kraft glauben, sind auf die begrenzten menschlichen Kräfte angewiesen. Man bezeichnet das auch als Selbstvertrauen. 

Natürlich ist das Selbstvertrauen gut und sogar besser als wenn es nicht vorhanden wäre. Doch wenn es wirklich ernst wird im Leben, wenn Menschen mit einer lebensbedrohlichen Situation oder Krankheit konfrontiert werden, die sie mit ihren eigenen Kräften nicht bewältigt werden können, dann fehlt ihnen die wertvolle Erfahrung des Glaubens an die höhere Kraft.

Wenn es um lebensbedrohliche Situationen geht, dann fehlt den meisten Menschen oft das Vertrauen in eine höhere Kraft.

Click to Tweet

In lebensbedrohlichen Situationen wünschen sich viele Menschen, dass sie bereits zuvor Kontakt zu dieser höheren Kraft aufgebaut hätten. 

Wer sich in solchen persönlichen Krisen ganz alleine fühlt, kann nur auf einen Zufall oder auf die Wissenschaft hoffen. Doch leider gibt es keine Zufälle und die Wissenschaft ist der verlängerte Arm der Wirtschaft. Der Pharma- und Medizinindustrie geht es meist nur um den wirtschaftlichen Erfolg.

Der Pharma- oder Medizinindustrie geht es meist nur um den wirtschaftlichen Erfolg. Heilung von Krankheit oder Rettung von Menschenleben spielen hier keine Rolle. Das durfte die Menschheit an der ungerechten Verteilung von Impfstoffen während der Corona-Krise erfahren. Nicht einmal 1% der Impfstoffe sind in den Entwicklungsländern angekommen.

Click to Tweet

Die Hoffnung sich von einer Krebserkrankung zu erholen ist auf eine medizinische wissenschaftliche Wahrscheinlichkeit beschränkt: zB. 20 % Heilungswahrscheinlichkeit bei einer Bauchspeicheldrüsenkrebserkrankung. 

In solchen Situationen kann nur ängstlich auf die nächsten Befunde gewartet werden. Der Mensch scheint dem Schicksal ausgeliefert zu sein. 

Albert Einstein, der wohl bekannteste Wissenschaftler der Menschheit, meinte einst: 

"Gott würfle nicht!"

Die Urkraft des Lebens spielt nicht mit Wahrscheinlichkeiten. 

Wir können uns auf diese unendliche Kraft immer und überall verlassen. Auch wenn wir sie nicht sehen oder diese Kraft nicht hören, ist sie dennoch vorhanden. 

Es ist also ratsam im Alltag zu üben mit dieser Kraft Kontakt aufzunehmen. Ganz wichtig wird diese Kraft, wenn also die Angst wieder zu überwiegend scheint. 

Gerade bei schweren Erkrankungen wird dieses Vertrauen in die allesumfassende Kraft des Lebens wieder wichtig. 

Denke daran: medizinisch unheilbar bedeutet nur, dass dir die Ärzte mit ihrer Heilkunst nicht mehr helfen können. 

Aber es gibt noch ganz andere Energien und Kräfte, die jederzeit aktiviert werden können.

Der erste Schritt sich diesen Kräften zu öffnen besteht darin, dass wir die Existenz dieser alles umfassenden Kraft des Lebens bejahen und ihr bedingungslos vertrauen. 

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Kraft, Heil und Segen und denke daran:

"Du bist großartig!"


Ich freue mich über eine Nachricht von Ihnen

>
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erst mit Ihrem Einverständnis erlauben Sie mir, diese zu verwenden. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.
Einverstanden